Willkommen auf unserer neuen Seite. Mit Ihren Rückmeldungen helfen Sie uns, sie zu verbessern. (English site / Site en français)

Was sind die Vorteile des Immobilien-Miteigentums gegenüber anderen Investitionsformen?

Bis anhin bot der Schweizer Immobilienmarkt grundsätzlich zwei verschiedene Möglichkeiten, um in Immobilien zu investieren: Direkt oder indirekt.

Direkte Immobilien-Investitionen
Von direkten Investments spricht man dann, wenn ein Investor selber eine Immobilie erwirbt und diese im Anschluss effektiv in seinen Besitz ist. Für reine Investitionszwecke – sprich dem Erwerb als Kapitalanlage ohne Intention einer Selbstnutzung – gibt es traditionellerweise zwei Möglichkeiten:

Alleinkauf eines ganzen Mehrfamilienhauses

Nachteile

    • Hohe Kapitalsummen erforderlich
    • Grosse Konkurrenz auf einem von professionellen Investoren dominierten Markt
    • Kaum Zugänge zu attraktiven Angeboten
    • Grosser Aufwand für die Verwaltung, Vermietung und Bewirtschaftung

Kauf einer einzelnen Wohnung zur Weitervermietung

Nachteile:

    • Klumpenrisiko: Bei Leerstand beträgt der Renditeausfall sofort 100%
    • Konfliktpotential mit anderen Stockwerkeigentümern
    • Grosser Aufwand für die Verwaltung, Vermietung und Bewirtschaftung

Indirekte Investitionen
Bei indirekten Immobilieninvestitionen beteiligt sich der Investor über einen seperaten Rechtsträger (beispielsweise einen Fonds) an Immobilien. Man wird nicht selbst Eigentümer partizipiert aber an der Wertentwicklung von Liegenschaften. Die beiden wichtigsten indirekten Anlagevehikel sind Immobilienfonds und Immobilienaktien.

Nachteile

    • Kein echter Immobilienbesitz
    • Keine Selbstbestimmung und kein Mitspracherecht
    • Teils hohe Aufschläge (Agios) gegenüber dem effektiv gehaltenen Immobilienwert
    • Keine Transparenz bezüglich der gehaltenen Immobilien und Gebühren
    • Höhere Volatilität und Abhängigkeit von der Börse

Immobilien im Miteigentum – eine Kombination der Vorteile von direkten und indirekten Investitionsmöglichkeiten
Das Miteigentums-Modell von Crowdhouse kombiniert die Vorteile traditioneller direkter und indirekter Investitionsmöglichkeiten und eliminiert dabei gleichzeitig deren Nachteile. Die wesentlichen Vorteile lassen sich folgendermassen zusammenfassen:

Vorteile

    • Echter Immobilienbesitz mit persönlichem Grundbucheintrag
    • Direkte Partizipation an der Wertentwicklung Ihrer Immobilie
    • Sie bestimmen selber, in welche Liegenschaften Sie investieren
    • Streuung des Investitionskapital auf eine Vielzahl an Wohnungen
    • Kein Aufwand für Verwaltung, Bewirtschaftung und Vermarktung
    • Volle Transparenz über Gebühren und Honorare
    • Liquidität dank dem einzigartigen Crowdhouse-Sekundärmarkt

Einfach und verständlich erklärt:
Das folgende Erklärvideo fasst die wesentlichen Vorteile des Immobilien-Miteigentums gegenüber anderen Investitionsformen im Detail noch einmal zusammen: