Wie kommt der Kaufpreis der Liegenschaft zustande und ist dieser vertraglich abgesichert?

Eine unserer Kernkompetenzen ist es, f├╝r Sie den bestm├Âglichen Kaufpreis mit dem Verk├Ąufer einer Liegenschaft zu verhandeln.

Bevor wir eine Liegenschaft f├╝r eine Finanzierung publizieren, legen wir mit dem entsprechenden Verk├Ąufer einen Kaufpreis fest. Dabei legen wir gr├Âssten Wert darauf, dass sich der Kaufpreis mindestens im engen Rahmen der evaluierten Marktwertermittlung ÔÇô im Idealfall sogar darunter ÔÇô┬ábefindet.

Obschon wir selber die Liegenschaft nicht erwerben, ist der entsprechende Kaufpreis vertraglich gesichert. Der entsprechende Kaufvertrag ist jeweils notariell beglaubigt und wird von Crowdhouse mit einer Anzahlung gesichert. Diese Anzahlung w├╝rden wir vollumf├Ąnglich verlieren, sollte sich die Liegenschaft nicht vermitteln lassen.

Dadurch haben Sie als Investor zwei Sicherheiten:

  • Der vorverhandelte Kaufpreis ist vertraglich gesichert und dadurch garantiert. Er wird sich im Laufe der Finanzierung nicht ├Ąndern. Sie haben eine Zusicherung, dass der entsprechende Verk├Ąufer Ihnen die Liegenschaft zu diesem Preis verkaufen wird, sofern die ben├Âtigten Eigenmittel gesammelt werden k├Ânnen. Das sichert sie von spontanen R├╝ckz├╝gen seitens des Verk├Ąufers ab ÔÇô beispielsweise, wenn er von einer Drittpartei ein besseres Angebot erhalten w├╝rde.
  • Durch die Anzahlung gehen wir im Vorfeld der Finanzierung f├╝r Sie ins Risiko ÔÇô denn sollte es uns nicht gelingen, die Finanzierung f├╝r dieses Objekt erfolgreich abzuschliessen, w├╝rden wir diese Anzahlung im vollen Umfang verlieren. Dadurch k├Ânnen Sie als Investor sicher sein, dass wir nur Objekte anbieten, bei denen wir sowohl von der Qualit├Ąt wie auch vom marktgerechten Kaufpreis zu 100 % ├╝berzeugt sind.