Wie setzt sich der Gesamterwerbspreis der Liegenschaft zusammen?

Der Gesamterwerbspreis der Liegenschaft setzt sich aus folgenden Bestandteilen zusammen:

Kaufpreis: Der Kaufpreis der Liegenschaft wurde von Crowdhouse mit dem entsprechenden Verk├Ąufer vorverhandelt und vertraglich gesichert.

Kaufnebenkosten: Die Kaufnebenkosten sind Geb├╝hren und Entsch├Ądigungen, welche im Zusammenhang mit dem Kauf der Liegenschaft auftreten und vollumf├Ąnglich von den Investoren getragen werden. Es handelt sich dabei um Notariats- und Grundbuchgeb├╝hren inkl. Hand├Ąnderungssteuer, Kosten f├╝r Marktwertsch├Ątzungen und die bevollm├Ąchtigte Kanzlei WalderWyss, Entsch├Ądigung von Crowdhouse f├╝r die Koordination und Transaktion der Miteigent├╝merschaft sowie Projektbegleitungen und Portfoliostrukturierungen und andere Kosten, die im Zuge der Eigentums├╝bertragung anfallen k├Ânnen. Entsprechende H├Âhe dieser Kaufnebenkosten ist bei jedem einzelnen Objekt transparent ausgewiesen.

Honorar Crowdhouse: Das jeweilige Honorar, das bei einem erfolgreichen Kauf f├Ąllig wird, wird jeweils von Crowdhouse f├╝r jede Liegenschaft individuell festgelegt. In der Regel betr├Ągt es 3 % des Kaufpreises.

In Erg├Ąnzung zum Gesamterwerbspreis wird bei jeder Finanzierung ein Anfangssaldo zugunsten der Miteigent├╝mer ge├Ąufnet. Dieser stellt sicher, dass die entsprechende Immobilienverwaltung ab dem ersten Tag der Eigentums├╝bertragung ├╝ber einen finanziellen Handlungsspielraum zur Begleichung von Rechnung (beispielsweise Strom etc.) verf├╝gt. Die H├Âhe des Anfangssaldos ist jeweils abh├Ąngig von der Liegenschaftssituation.