Was passiert nach Ablauf der Hypothekarlaufzeit?

Die Liegenschaft ist vollst├Ąndig im Eigentum der Miteigent├╝merschaft. Dementsprechend entscheidet auch die Miteigent├╝merschaft, was mit der Liegenschaft nach Ablauf der Hypothekarlaufzeit passieren soll. Sechs Monate vor Ablauf der Hypothekarlaufzeit ist hierf├╝r zwingend eine Miteigent├╝merversammlung einzuberufen, bei welcher die Ver├Ąusserung der Parzelle zu entscheiden ist.

Folgende Szenarien sind dabei denkbar:

Option 1

Die Miteigent├╝mer entscheiden sich mit einer 2/3 Mehrheit daf├╝r, die Hypothek zu verl├Ąngern und das Objekt zu halten.

In diesem Fall k├╝mmert sich Crowdhouse auf Wunsch vorzeitig um das Einholen einer weiteren optimierten Finanzierung und das Erstellen einer neuen Kalkulation.

Dabei wichtig: Falls einzelne Miteigent├╝mer dem Beschluss der Miteigent├╝merschaft nicht zustimmen und ihre Anteile ver├Ąussern wollen, k├Ânnen Sie dies jederzeit problemlos ├╝ber den Sekund├Ąrmarkt tun.

Option 2

Sofern sich die Miteigent├╝mer nicht f├╝r Option 1 entscheiden, wird die Hypothek nicht verl├Ąngert und das Objekt ver├Ąussert.

In diesem Fall k├╝mmert sich Crowdhouse auf Wunsch um einen m├Âglichst gewinnbringenden Verkauf der Liegenschaft. Die Miteigent├╝mer sind dabei nicht zwangsweise auf Crowdhouse angewiesen und k├Ânnen das Objekt auch selber oder ├╝ber Drittparteien ver├Ąussern.

Dabei wichtig: Falls einzelne Miteigent├╝mer dem Beschluss der Miteigent├╝merschaft nicht zustimmen und das Objekt lieber halten m├Âchten, besteht die M├Âglichkeit, bestehende Anteile aufzukaufen oder ein eigenes Kaufangebot zu verbreiten. Crowdhouse kann in diesem Fall beispielsweise damit beauftragt werden, eine neue Miteigent├╝merschaft f├╝r das entsprechende Objekt zu vermitteln.