NZZ am Sonntag: crowdhouse ist unangefochtener Marktführer

Erschienen in Aus der PresseNZZ am Sonntag: crowdhouse ist unangefochtener Marktführer


Die NZZ am Sonntag weist in Ihrem Artikel «Crowdinvesting in Immobilien - Vertrauen ja. Aber nicht blind.» vom 30.04.2017 crowdhouse als unangefochtenen Marktführer im Schweizer Immoblien-Crowdinvesting-Markt aus.

Der Artikel – kurz und bündig zusammengefasst:

  • Das Modell des Crowdinvesting macht in der Schweiz Schule – der unumstrittene Marktführer ist crowdhouse.

  • Für den durchschnittlichen Anleger dürfte es von Vorteil sein, kleinere Beträge in mehrere Objekte zu investieren.

  • Dass es via crowdinvest-Plattformen möglich ist, ein ähnlich diversifiziertes Portfolio zu erstellen, wie bei einem Fonds, wird im Artikel bestritten.

  • Anlieger sollten bei ihrem Investitionsentscheid nicht blind auf die Renditeversprechen der Anbieter vertrauen.


Michael Schäfer führt in seinem lesenswerten Artikel einige kritische Punkte auf, zu welchen wir gerne Stellung nehmen wollen:

«Ausserdem muss man bereit sein, sein Geld für etliche Jahre investiert zu lassen, während ein Fonds täglich verkauft werden kann.»

Diese Aussage trifft für crowdhouse nicht zu. Es ist unseren Investoren jederzeit möglich, ihre Miteigentumsanteile während der vereinbarten Haltedauer zu verkaufen. Grundsätzlich gilt, dass die anderen Eigentümer in diesem Fall ein in der Nutzungs- und Verwaltungsordnung vereinbartes 30-tägiges Vorkaufsrecht besitzen. Ein vorzeitiger Verkauf wird nicht empfohlen – dennoch sind wir gerne behilflich, falls ein Investor seine Anteile vorzeitig verkaufen möchte.

«Vor allem sollte man jedoch nicht blind auf die Renditeprognosen der Anbieter vertrauen. Die in Aussicht gestellten Renditen sind zwar ohne Zweifel erreichbar. Dies setzt aber voraus, dass die Liegenschaft über die Haltedauer weitgehend vermietet ist und es zu keinen unvorhergesehenen Wertminderungen kommt.»

Ebenso wie die NZZ am Sonntag sind wir davon überzeugt, dass die in Aussicht gestellten Renditen ohne Zweifel erreicht werden können. Dies haben nicht zuletzt die Jahresresultate unserer Liegenschaften per 31.12.2016 gezeigt: Bei 10 unserer 11 bis dato platzierten Liegenschaften wurden die Renditeprognosen übertroffen.

Nichtsdestotrotz möchten wir betonen, dass wir die Investitionsentscheide unserer Käufer keinesfalls einzig und allein auf unsere Renditeprognosen zurückführen wollen. Wir weisen sowohl auf unserer Homepage, wie auch in der persönlichen Beratung ausführlich darauf hin, dass es sich bei entsprechenden Renditeaussichten um reine Indikation handelt. Desweiteren erachten wir es als empfehlenswert, sich vor einem Investitionsentscheid zusätzlich an einen externen Berater zu wenden.

Wie die NZZ am Sonntag sind auch wir der Auffassung: Sie dürfen Vertrauen. Damit Sie dies nicht «blind» tun müssen, ist es uns ein zentrales Anliegen, Ihnen in allen Aspekten grösstmögliche Transparenz zu schaffen.

Haben Sie Fragen zum Artikel oder zu unserem Angebot? Unser Team steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter +41 44 377 60 60 oder per Mail an [email protected]

Weitere Neuigkeiten