Ab Januar 2018: Monatliche Rendite-Auszahlungen

Erschienen in Company NewsAb Januar 2018: Monatliche Rendite-Auszahlungen

Michael Meier Michael Meier am 06. Nov 2017

Wir sind stets bestrebt, unser Produkt im Sinne unserer Investoren kontinuierlich zu verbessern. Als erstes Unternehmen in der Schweiz und in Europa ist es und aufgrund von technischen Innovationen möglich, die Akonto-Auszahlungen von quartalsweise auf monatlich umzustellen.

Dank dieser Massnahme erhalten Sie als Investor bereits ab dem ersten Monat nach Eigentumsübertragung Rendite-Auszahlungen. Durch die fortlaufenden Akonto-Auszahlungen erhöhen wir für Sie den Handlungsspielraum für Ihr erwirtschaftetes Kapital, damit Sie von mehr Flexibilität und Liquidität profitieren können. Sie erhalten monatlich Ihren Anteil an den Mietzinsrenditen auf Ihr Konto überwiesen – genau so wie es der Fall wäre, wenn Sie Alleinbesitzer einer Immobilie wären.

Ardian Gjeloshi, Verwaltungsratspräsident der Crowdhouse AG, freut sich auf die Neuerung:
«Mir ist nicht bekannt, dass monatliche Akonto-Auszahlungen bei Immobilien-Beteiligungen von irgendeinem anderen Marktteilnehmer angeboten werden – weder in der Schweiz, noch in Europa. Mit dieser Massnahme setzen wir einen neuen Massstab und sichern unseren Investoren einzigartig schnelle Verfügbarkeit Ihrer Renditen. Durch diese Ausschüttungskontinuität bieten wir mehr Handlungsfreiheit, Planbarkeit und mehr Flexibilität.»



Die wichtigsten Fragen bezüglich unserer monatlichen Auszahlung im Überblick:

1. Gilt diese Änderung auch für bestehende Liegenschaften?
Ja. Wir werden ab dem 1. Januar 2018 die monatliche Akonto-Auszahlung für sämtliche crowdhouse-Liegenschaften – auch für jene, bei der die Eigentumsübertragung bereits erfolgt ist – umsetzen.

2. Ändert sich auch sonst etwas an den Auszahlungsmodalitäten?
Nein. Die Akonto-Auszahlungen werden wie bis anhin vom gemeinsamen Liegenschaftenkonto an Ihr persönliches Bankkonto überwiesen. Geändert wird einzig und alleine die Frequenz.

3. Wann genau werden die Renditen jeweils ausbezahlt?
Die Akonto-Auszahlungen für den betreffenden Monat erfolgen jeweils in den ersten Tagen des Folgemonats.

4. Wann erhalte ich als Investor die erste Rendite-Auszahlung für meine Liegenschaft?
Sie erhalten die erste Akonto-Auszhalung Ihrer Rendite ab dem 1. Monat nach Eigentumsübertragung. Als Beispiel: Die Eigentumsübertragung einer Liegenschaft erfolgt am 1. Januar 2018. Ab diesem Tag sind Sie offizieller Miteigentümer Ihrer Liegenschaft. Die erste Akonto-Auszahlung für diese Liegenschaft erhalten Sie für den Monat Januar 2018. Diese wird jeweils am Anfang des Folgemonats auf Ihr Konto überwiesen.

5. Erhalte ich nun monatlich einen ausführlichen Report?
Nein. Die Akonto-Auszahlungen werden monatlich ausgeführt. Wie bis anhin erstellt unser Real Estate Asset Managemen jeweils nur zum Ende eines Quartals einen ausführlichen Bericht zu den betreuten Liegenschaften. Dieser wird den Miteigentümern in gewohnter Form zugestellt.

6. Wird bei den monatlichen Akonto-Auszahlungen mehr als die prognostizierte Ausschüttungs-Rendite ausbezahlt?
Nein. Wie bis anhin auch bei den quartalsweisen Akonto-Auszahlungen üblich, überweisen wir auch bei den monatlichen Akonto-Auszahlungen maximal den Betrag gemäss prognostizierter Ausschüttungsrendite. Allfällige Überschüsse werden jeweils zugunsten der Miteigentümerschaft zurückgestellt. Die effektive jährliche Ausschüttungsrendite wird von der Miteigentümerschaft am Ende des Geschäftsjahres bei der Miteigentümerversammlung per Abstimmung bestimmt und allfällige Überschussauszahlungen in der Folge veranlasst. 

7. Was passiert, wenn die monatliche Ausschüttungs-Prognose nicht erreicht wird?
Falls die prognostizierte Ausschüttung in einem Monat nicht ausbezahlt werden kann, wird für diesen Monat die effektiv erzielte Ausschüttungsrendite ausbezahlt. Am Ende des Jahres wird beurteilt, inwiefern die prognostizierte Ausschüttungsrendite über das gesamte Jahr erreicht wurde. Falls weniger als 95% der prognostizierten Ausschüttungsrendite erreicht wurden, wird die Differenz auf Kosten unserers Verwaltungs-Honorars gemäss unseres 95%-Versprechens am Ende des Geschäftsjahres zugunsten der Miteigentümer ausgeschüttet.

Weitere Neuigkeiten