Rendite-Immobilien
so effizient
wie noch nie.

Crowdhouse startete 2015 als Crowdinvesting-Anbieter. Heute sind wir die fĂĽhrende Immobilien-Transaktionsplattform der Schweiz.

Unsere Story

Die beste Auswahl an Mehrfamilienhäusern in der Schweiz

Auf unserer Plattform erwarten Sie fortlaufend neue Investitionsobjekte.

  • Exklusive Immobilien – nur bei uns verfĂĽgbar
  • Von Experten geprĂĽft und vertraglich gesichert
  • Vollständig dokumentiert und mit wenigen Klicks erwerbbar
Zu Den Immobilien
Crowdhouse
Crowdhouse
Crowdhouse
Crowdhouse

Alles, was Sie fĂĽr einen fundierten Entscheid brauchen

Dank unserer innovativen App investieren Sie einfach und effizient.

Interior photo of propertyExterior photo of propertyFloorplan of propertyProperty location identified on map
  • Alle Dokumente fĂĽr Ihre SorgfaltsprĂĽfung
  • Verständliche FinanzĂĽbersichten
  • Audiovisuelle Dokumentationen

Unsere Liegenschaften werden von folgenden unabhängigen Partnern geprüft

Volle Transparenz. Keine Überraschungen.

Dank der Portfolio-Ăśbersicht in Ihrem Account haben Sie jederzeit den Ăśberblick ĂĽber Ihr Investment in Echtzeit.

Einige unserer Partner

  • Hypothekarpartnerin

  • Hypothekarpartnerin

  • Hypothekarpartnerin

  • Hypothekarpartnerin

  • Hypothekarpartnerin

  • Mitglied bei

  • Immobilienbewerter

  • Immobilienbewerter

  • Bonitätspartner

Das sagen unsere Kunden

Immobilien Schweiz kaufen & verkaufen

So kaufen Sie in der Schweiz eine Immobilie ohne Makler

Wenn Sie eine Wohnimmobilie zur Vermietung kaufen möchten, sollten Sie als Erstes den Betrag, welchen Sie an Eigenmitteln einbringen können und wollen, definieren. Danach startet die Suche nach der passenden Immobilie. Bei Rendite-Immobilien werden die richtig interessanten Angebote oft unter der Hand vergeben. Wer selbst nicht über das entsprechende Netzwerk verfügt, für den kann sich die Zusammenarbeit mit einem professionellen Partner lohnen.

Haben Sie ein interessantes Objekt gefunden, sollten Sie dieses im Rahmen einer Sorgfaltsprüfung eingehend prüfen. Eine reine Betrachtung der Bruttorendite ((Jahresmieteinnahmen / Kaufpreis) x 100) ist nicht ausreichend. Wesentliche Prüfpunkte können dabei sein (Aufzählung nicht abschliessend):

  • Standortanalyse: SWOT-Analyse inkl. Evaluation der zukĂĽnftigen Entwicklungschancen
  • PrĂĽfung der Einnahmenhöhe: Sind die Mietzinse marktĂĽblich? 
  • Qualität der Lage: u. a. Verkehrsanbindung, Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, Freizeitangebote und Arbeitsplätze
  • Qualität der Liegenschaft: u. a. Ausbaustandard, Bauzustand & -qualität, Mängel & Schäden, Instandhaltungsstau und Bewirtschaftungskosten
  • Passt das Wohnungsangebot zur regionalen Nachfrage?
  • Qualität der Mieterstruktur: Beurteilung der Einnahmesicherheit

Danach folgen Schritte wie Vertragsverhandlungen, Einholen einer Hypothek, Vertragsabschluss und EigentumsĂĽbertragung.

Beim Kauf einer Immobilie ĂĽber Crowdhouse stehen Ihnen alle Dokumente fĂĽr eine vollumfängliche SorgfältsprĂĽfung zum Download zur VerfĂĽgung. Mehr Informationen dazu finden Sie auf Immobilienkauf ĂĽber Crowdhouse.

So verkaufen Sie in der Schweiz eine Immobilie ohne Makler

Beim Verkauf einer Immobilie verhält es sich ähnlich wie beim Kauf – auch hier ist ein Netzwerk äusserst wertvoll. Ob Sie sich für die Zusammenarbeit mit einem professionellen Partner entscheiden, ist abhängig von Ihren Bedürfnissen. Der Ablauf ist in der Regel der gleiche:

  1. Festlegung des Verkaufspreises
  2. Zusammenstellung einer Verkaufsdokumentation
  3. Entwicklung des Marktauftritts und Ausschreibung der Immobilie
  4. Besichtigung der Immobilie mit Kaufinteressenten
  5. Verhandlung mit der Käuferschaft & Aufsetzung des Kaufvertrags
  6. Abschluss des Vertrags mit notarieller Beglaubigung und Grundbucheintrag

Transparenz und professionell aufbereitete Unterlagen sind das A und O eines erfolgreichen Verkaufs. Das reduziert die Risiken beim Käufer und beschleunigt die Transaktion. Für die Verkaufsdokumentation brauchen Sie unter anderem:

Bilder der Immobilie Grundbuchauszug
Detaillierte Beschreibung        Gebäudeversicherung
Lage- und Katasterplan Baubeschrieb
Grundrissplan Marktwertschätzung

Es lohnt sich, etwas Geld in gute Bilder und Zeit in die Dokumentation zu investieren.Denn grundsätzlich gilt: Je besser die Verkaufsdokumentation, desto höher ist auch die Chance, die Immobilie schnell und zu einem fairen Preis zu verkaufen.

Verkaufen Sie Ihre Immobilie ĂĽber Crowdhouse, ĂĽbernehmen wir fĂĽr Sie nicht nur das Erstellen einer Verkaufsdokumentation, sondern auch alle weiteren Aufgaben. Mehr Informationen dazu finden Sie auf Immobilienverkauf ĂĽber Crowdhouse.

Deshalb lohnt sich der Kauf einer Schweizer Immobilie zur Vermietung

In der Schweiz sind Wohnimmobilien zur Vermietung gefragte Kapitalanlagen. Dies ist insbesondere damit zu begründen, dass der Schweizer Immobilienmarkt relativ stabil ist – im Gegensatz zu Aktien und diversen weiteren Anlageklassen, welche regelmässige Marktschwankungen aufweisen. Aufgrund ihrer Eigenschaften eignen sich Immobilien besonders als mittel- bis langfristige Geldanlagen.

In der Regel sollte das fĂĽr den Kauf eingesetzte Kapital zwischen 1/5 und 1/10 des Gesamtvermögens betragen. Wer nicht gleich ein ganzes Mehrfamilienhaus zur Vermietung kaufen kann oder möchte, kann ĂĽber Crowdhouse auch MiteigentĂĽmer einer Renditeliegenschaft werden. Mehr Informationen dazu finden Sie auf Immobilien im Miteigentum.

Entscheidet man sich fĂĽr den Kauf eines Mehrfamilienhauses, sollte man sich auch ĂĽber den (Zeit-) Aufwand im Klaren sein, der mit einem Mietshaus einhergeht. Es lohnt sich deshalb, sich vor dem Kauf Gedanken zu machen, ob man die Verwaltung selber ĂĽbernehmen oder eine professionelle Verwaltung damit beauftragen möchte. Neu ĂĽbernimmt Crowdhouse auch externe Verwaltungsmandate. Mehr Informationen dazu finden Sie auf Crowdhouse als Immobilienverwaltung.

Die Vor- und Nachteile eines Maklers beim Verkauf einer Immobilie

Der Einsatz eines professionellen Partners hat beim Verkauf einer Immobilie diverse Vorteile. Zum einen begegnen sich Immobilienprofis auf der Käufer- und Verkäuferseite auf Augenhöhe. Zum anderen nimmt ein professioneller Partner Ihnen mühselige und zeitintensive Arbeiten ab – wie beispielsweise die Zusammenstellung der Verkaufsunterlagen, Besichtigungen, Vertragsverhandlungen und Notartermine. Zudem werden Sie bei der Ausgestaltung des Kaufvertrags, der Ermittlung des optimalen Verkaufspreises sowie kleineren Renovationen beraten. Weitere positive Aspekte eines professionellen Partners sind:

  • Ein zur VerfĂĽgung stehendes Netzwerk sowie Kenntnis ĂĽber potenzielle Anleger und Immobilienfonds
  • Beschaffung fehlender Unterlagen und Erstellung eines hochwertigen Verkaufsdossiers
  • Entwicklung des Marktauftritts inkl. Print- und Online-Kanäle
  • Erstellung der VerkaufsbroschĂĽre, Immobilienfotos sowie virtuellen Rundgänge
  • Innovative Vermarktungsinstrumente wie z. B. Drohnenaufnahme
  • Erstellung detaillierter Berichte ĂĽber Immobilienbesichtigungen mit möglichen Käufern
  • Abwicklung aller Formalitäten sowie professionelle Begleitung durch den Verkaufsprozess bis hin zur Beurkundung beim Notariat

Ein eigenständiger Verkauf einer Immobilie kann hingegen kostengünstiger sein. Jedoch rechnet sich dies aufgrund des großen Aufwands und des evtl. tiefer erzielten Verkaufspreises nicht zwingend.

Crowdhouse stellt fĂĽr Sie die Verkaufsunterlagen zusammen, fĂĽhrt Besichtigungen mit potenziellen Käufern durch und vieles mehr. Mehr Informationen auf Immobilienverkauf ĂĽber Crowdhouse.

Häufig gestellte Fragen

Wer kann in der Schweiz Immobilien kaufen?

Kauf von Schweizer Immobilien als Schweizer StaatsbĂĽrger

Schweizer Staatsbürger – ob in der Schweiz oder im Ausland wohnhaft – sind grundsätzlich berechtigt eine Wohnliegenschaft zur Vermietung zu kaufen. Bei im Ausland wohnhaften Schweizer Staatsbürgern unterliegt die abschliessende Entscheidung der kantonalen Behörde, ob eine bestimmte Immobilie zur Vermietung erworben werden kann.

Kauf von Schweizer Immobilien als Nicht-Schweizer-StaatsbĂĽrger

Wenn Sie als Ausländer in der Schweiz wohnhaft sind, sich Ihr Lebensmittelpunkt (Wohnsitz) in der Schweiz befindet und Sie über eine gültige C- oder B-Bewilligung verfügen, ist der Erwerb einer Immobilie zur Vermietung nicht ausgeschlossen.

Wie läuft der Kauf einer Immobilie in der Schweiz ab?

Der Kaufprozess läuft üblicherweise wie folgt ab:

  1. Evaluation der verfĂĽgbaren Eigenmittel
  2. Suche nach passender Immobilie
  3. SorgfaltsprĂĽfung der Immobilie
  4. Vertragsverhandlung
  5. Einholen einer Hypothek
  6.  Vertragsabschluss
  7.  EigentumsĂĽbertragung

Weitere Informationen zum Ablauf finden Sie hier: Prozess Immobilienkauf

Wann lohnt sich der Kauf einer Wohnimmobilie zur Vermietung?

Schweizer Wohnimmobilien sind gefragte Kapitalanlagen und eignen sich als mittel- bis langfristige Geldanlagen. Im Gegensatz zu anderen Anlageklassen ist der Schweizer Immobilienmarkt relativ stabil. 

Weitere Informationen finden Sie obenstehend.

Was muss ich beachten, wenn ich meine Immobilie verkaufe?

Die wichtigsten Aspekte beim Verkauf einer Immobilie sind:

  1. Festlegung des Verkaufspreises
  2. Zusammenstellung einer Verkaufsdokumentation
  3. Entwicklung des Marktauftritts und Ausschreibung der Immobilie
  4. Besichtigung der Immobilie mit Kaufinteressenten
  5. Verhandlung mit der Käuferschaft & Aufsetzung des Kaufvertrags
  6. Abschluss des Vertrags mit notarieller Beglaubigung und Grundbucheintrag

Den ganzen Prozess finden Sie obenstehend. 

Soll ich meine Immobilie selber oder mit einem Makler verkaufen?

Ein professioneller Partner übernimmt zeitintensive Arbeiten und verfügt über das entsprechende Know-how und Netzwerk. Ein selbstständiger Immobilienverkauf kann hingegen kostengünstiger sein.

Alle Vor- und Nachteile fĂĽr den Verkauf mit einem Makler finden Sie hier.

Wie kann ich den Wert einer Immobilie ermitteln?

Ein realistischer Verkaufswert kann mit einer Marktwertschätzung evaluiert werden. Üblicherweise wird dabei die Ertragswertmethode verwendet.

Crowdhouse wendet drei Verfahren zur Bewertung von Immobilien an:

  • das Kapsatzverfahren (Ermittlung des Ertragswertes mittels des Kapitalisierungszinssatzes)
  • der Substanzwert (bestehend aus Landwert und dem Zeitwert des Gebäudes)
  • der DCF-Ansatz (Wertbestimmung aufgrund des zum Bewertungszeitpunkt abdiskontierten Free Cash Flows)

Mehr erfahren Sie im Blogartikel zum Thema Immobilienbewertung.

Welche Steuern fallen beim Verkauf einer Immobilie an?

Beim Verkauf einer Immobilie fallen die folgenden Steuern und GebĂĽhren an:

  • Notariats- und GrundbuchgebĂĽhren: Diese werden normalerweise zur Hälfte von Käufer und Verkäufer getragen. Sie sind kantonal geregelt.
  • Handänderungssteuer: Diese werden beim Verkauf erhoben. Sie sind betreffend Höhe bzw. Existenz vom Kanton abhängig.
  • GrundstĂĽckgewinnsteuer: Diese ist von der Höhe des realisierten Gewinns und der Haltedauer der Immobilie abhängig.

Haben Sie Fragen?

Wir unterstützen Sie jederzeit gerne persönlich.